5.6. Sonstige

Jugendamt der Stadt Unna

Die Gestaltung unseres Schulhofs wird in nicht unerheblichem Rahmen finanziell und beratend durch das Kinder-/Jugendbüro unterstützt. Nicht vergessen dürfen wir auch die gute Zusammenarbeit, die wir mit dem Jugendamt in Sachen Ganztagsschule pflegen.

Zunehmend an Bedeutung hat der Bereich „Jugend und Soziales“ durch die Bearbeitung der Anträge auf Integrationshilfen für uns gewonnen.

In Zusammenarbeit mit dem Kinder-/Jugendbüro ist ein Netzwerk Unna-Massen entstanden. Alle an der Erziehungsarbeit beteiligten Institutionen wurden erfasst und präsentieren auf einer besonderen Seite im Netz (die, am Rande bemerkt, vom Förderverein der Schillerschule finanziert wird), sich selbst und den konkreten Ansprechpartner. Auf diese Weise verschwindet ein Stück Anonymität im Umgang miteinander und die Ansprechbarkeit (Verantwortung) in erzieherischen Fragen allgemein wird verbessert. 

Erziehungsberatungsstelle der Stadt Unna (psychologischer Dienst/Psychologische Beratungsstelle)

Wir wollen die Persönlichkeit unserer Schülerinnen/Schüler stärken und sie auch mit ihren Schwächen annehmen. Dabei kann sich herausstellen, dass die Diagnostik, Beratung und der Umfang der Förderung die Möglichkeiten der Schule übersteigen (z. B. bei massiven Wahrnehmungs- und Konzentrationsstörungen, Verhaltensauffälligkeiten, besondere Unterstützungsbedarfe). In diesen Fällen ist es sinnvoll, die Hilfe von Beratungsstellen in Anspruch zu nehmen. Über einen Ansprechpartner (Psychologen) besteht durchgehend die Möglichkeit, die oben beschriebenen Kinder im Rahmen einer Familientherapie zu unterstützen. Der von uns bevorzugte ganzheitliche Ansatz beinhaltet natürlich auch die Zusammenarbeit mit den Eltern. Dabei zeigt sich allerdings häufig, dass schulische Probleme Hinweise auf innerfamiliäre Störungen liefern. Diese zu regulieren, übersteigt in der Regel die Möglichkeiten unserer Schule.

Buchwoche/Hornung

Einmal jährlich findet in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung „Hornung“ eine mehrtägige Buchausstellung in der Schillerschule statt. Höhepunkt ist ein Vorleseabend im November/Dezember für die Eltern bei Kerzenschein und Glühwein (vgl. auch Punkt 6.). Für die Kinder findet in dieser Woche eine musikalische Bücherlesung statt.

Autorenlesungen

In mehrjährigem Rhythmus (alle 2 – 3 Jahre) werden bekannte Kinderbuchautoren zu einer Lesung eingeladen. Bis jetzt ist es uns gelungen, die Schriftsteller Jutta Richter, Ingrid Uebe, Jürgen Banscherus, Erwin Grosche u.a. zu gewinnen.

 

ZIB

Seit Jahren heißt die Bibliothek/Stadtbücherei Unnas ZIB und ist zu etwas wie einem Dienstleister rund um Information und Bildung geworden. Zum Beispiel bei den alljährlich an unserer Schule stattfindenden Buchwochen werden Besuchstermine gebucht, Bücherkisten geordert und stehen uns die MitarbeiterInnen des ZIB mit Rat und Tat zur Seite.

Feuerwehr

Jedes Jahr besuchen die Schülerinnen/Schüler des 3. oder 4. Jahrgangs die Einsatzstelle der Feuerwehr in Massen. Auch die regelmäßig notwendigen Brandschutzübungen werden zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Massen durchgeführt. 

Gesundheitsamt

Mitarbeiter des Gesundheitsamtes unterweisen unsere Kinder in der Zahnpflege. Ein in der Nähe praktizierender Zahnarzt ergänzt jedes Jahr dieses Angebot und stellt interessante Modelle vor. Für das kommende Frühjahr ist eine Projektwoche zum Thema Gesundheit geplant.

In einem Screening-Verfahren werden die einzuschulenden Kinder durch das Gesundheitsamt untersucht. Die Zusammenarbeit mit der Ärztin des Gesundheitsamtes kann wohl als sehr gedeihlich bezeichnet werden.

Das Kreisgesundheitsamt unterstützt uns zudem beim Klasse 2000-Projekt (siehe unten).

Sarah-Wiener-Stiftung

Seit Jahren arbeiten wir mit der Sarah-Wiener-Stiftung zusammen. Unter dem Motto „Für gesunde Kinder und was Vernünftiges zu essen“ bietet uns die Stiftung ihre Unterstützung an. Aus unserem Team haben bereits mehrere Kolleginnen an Fortbildungen teilgenommen und entsprechende Zertifikate erworben. Unsere Kinder sollen gesunde Ernährung und „gesundes Essen“ kennen lernen und erfahren, wie wichtig es ist, das Richtige zu essen und dieses Wissen auch ihr Leben lang zu behalten (s. auch Link im Internet: http://www.schillerschule-unna.de/sarahwiener/gesund_macht_schule.htm).

Deutsches Rotes Kreuz

Das Deutsche Rote Kreuz ist unser Unterstützer bei den immer wiederkehrenden Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen im Kollegium, so etwa bei der Erste-Hilfe-Ausbildung.   

Hellweg-Realschule (HRS)

Über das allgemeine Angebot hinaus (Erprobungsstufenkonferenz) hat sich zwischen der HRS und der SGS eine solide Zusammenarbeit etabliert, die insbesondere die Nahtstelle zwischen Grundschule und weiterführender Schule (Übergang) zum Inhalt hat. So finden z.B. alljährlich naturwissenschaftliche Tage mit der HRS statt. Außerdem gibt es einen ständigen „Kurzschluss“ über Turnhallenzeiten.

Letzte Planungen gehen dahin, auf dem Gelände der HRS eine Sportanlage in Kooperation mit der Schillerschule zu entwickeln. Diese soll dann von der Schillerschule mit genutzt werden dürfen.

Weiterführende Schulen der Stadt Unna, soweit sie von den Schülern der Schillerschule besucht werden.

Förderschulen im Kreis Unna

Auch außerhalb der vorgesehenen AO-SF-Zeiten werden die Beratungsangebote dieser Schulen von uns genutzt. Die geplanten Auflösungen der Förderschulen im Stadtbereich (Sonnenschule, Regenbogenschule) sehen wir sehr kritisch und verfolgen sie mit Sorge.

Die Jugendkunstschule in Unna

Mit ihr pflegen wir eine außerordentlich gute Partnerschaft. Sie organisiert mit uns den JeKiTS-Unterricht, unterstützt uns bei Schulfeiern und organisiert kleine Konzerte mit Einladung der Eltern.

LWL (Landschaftsverband Westfalen-Lippe)

Seit dem Jahr 2016 verbindet uns mit dem LWL eine mit „Brief und Siegel“ festgeschriebene Partnerschaft. In Kooperation mit dem LWL haben Kinder unserer Schule einen Lernparcours entwickelt, der in das feste Besuchsprogramm der Zeche Zollern (gehört zu den LWL-Museen) eingebaut worden ist. Unsere Verpflichtung besteht darin, mit den Klassen unserer Schule regelmäßig das Museum Zeche Zollern zu besuchen und die pädagogischen Angebote (incl. "unseres" Parcours) zu nutzen. Das LWL-Industriemuseum unterstützt die Schillerschule in der Vermittlung der Kultur-Kompetenz. Die Bildungspartnerschaft von LWL-Industriemuseum und Schillerschule Unna soll nach einer Phase der Praxiserprobung in das Schulprogramm und die schulinternen Curricula der einzelnen Unterrichtsfächer aufgenommen werden. Solange diese Kooperationsvereinbarung Gültigkeit besitzt, ist sie für alle Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler und Eltern der Schule Bestandteil des Schullebens. Um hierfür bestmögliche Voraussetzungen zu schaffen, sollten alle Lehrkräfte die Angebote und Möglichkeiten des LWL-Industriemuseums kennen. Das LWL-Industriemuseum und die Schillerschule Unna unterstützen sich gegenseitig kontinuierlich bei der Erfüllung ihres Bildungsauftrages. Die hierzu möglichen Maßnahmen und Angebote werden ständig gemeinsam an aktuelle Gegebenheiten in Schule und Museum angepasst.

Die Kooperationsvereinbarung zwischen LWL und Schillerschule ist hier einsehbar: KLICK!

Der KanuKlub Unna

Mit dem KanuKlub Unna bauen wir zurzeit eine neue Partnerschaft auf. Unsere Kinder sind im Wintertraining im Hellwegbad dabei. Im Sommer 2018 können sie zum ersten Mal auf der Ruhr unter Anleitung paddeln.

 

Museumspädagogisches Projekt auf Gut Opherdicke

Begleitend zu Kunstausstellungen auf Gut Opherdicke bietet der Kreis Unna regelmäßig ein kostenloses museumspädagogisches Programm für Schulklassen an. Seit mehreren Jahren ist die Teilnahme an diesem Programm fester Bestandteil unseres Kunstunterrichts. Unter Leitung von zwei erfahrenen Museumspädagogen findet zunächst ein geführter Rundgang durch die aktuelle Ausstellung statt. Anschließend haben die Kinder die Möglichkeit, sich unter fachkundiger Anleitung kreativ mit den gemachten Beobachtungen auseinanderzusetzen und diese in ihrem eigenen Bild umzusetzen. Beeindruckend ist es bei jedem Besuch, mit wie viel Freude alle Kinder an ihrem eigenen Gemälde bei der Sache sind und wie stolz sie ihr eigenes Werk mit nach Hause nehmen.

UNIT21

Die Schillerschule ist dem Projekt UNIT21 der Kreisstadt Unna angeschlossen. Mit drahtlos vernetzten Laptops können unsere Kinder in einer sicheren Umgebung arbeiten (s. auch Punkt 3.8.). Die Zusammenarbeit mit dem Schulträger, der Firma ASC und der Firma „mobiles lernen“ gestaltet sich dabei gewinnbringend für unsere Schule. Eventuell auftretende Probleme werden unbürokratisch gelöst. Gespräche verlaufen stets auf Augenhöhe.

Hellwegbadverein Unna-Massen

Mit dem Hellwegbadverein verbindet uns eine jahrelange Zusammenarbeit zum beiderseitigen Nutzen. Durch die intensive Nutzung der Halle durch die Schillerschule generiert der Verein Einnahmen. Zudem sind wir froh und dankbar, dass wir das einzige Schwimmbad in Unna-Massen nutzen können und uns lange Fahrzeiten erspart bleiben. Wir unterstützen den Hellwegbadverein mit kleineren Anschaffungen aus unserem Schulbudget und durch den Förderverein (Schwimmnudeln, Schwimmbretter).

Das Märkische Berufskolleg

Seit Jahren unterstützt uns das MBK mit jungen Menschen, die Sportangebote im Offenen Ganztag an unserer Schule machen. Die Schüler des MBK sind in Ausbildung zu Übungsleitern und werden von ihren Fachlehrkräften begleitet. Eine „Win-Win-Situiation“.

SG Massen

Mit der SG Massen arbeiten wir in Sachen Arbeitsgemeinschaft Handball zusammen. Außerdem werden unsere Kinder von Trainern der SG Massen auf die Stadtmeisterschaften im Handball vorbereitet.

Das gilt auch für den Fußball. Die SG Massen bietet mit zwei Trainern Fußball-AGs für Mädchen und Jungen an.

Sportcenter Chung Unna

TaeKwonDo-Training ist seit über zehn Jahren fester Bestandteil unseres Sportangebots. Meister Adam Jurkschat organisiert das Training für die Schillerschulkinder.

 

Generationencafé

Seit Jahren verbindet uns ein gutes Verhältnis zum "Generationencafé" in Unna. Senioren, die sich für unsere Kinder stark machen, bieten im Ganztag Angebote an: So konnten unsere Kinder zuletzt von Spielen am Nachmittag und einer Näh-AG profitieren. Das Generationencafé, hervorgegangen aus dem Forum Generationen (http://www.forum-generationen-unna.de/projekte/generationencafe/) ist ein unbedingt unterstützenswertes Projekt!

Reit- und Fahrverein Unna

Sabine Fritz und ihr Team vom Reit- und Fahrverein Unna organisiert das Reittraining für unsere Kinder mit unterschiedlichen Schwerpunkten (z.B. Voltigieren, Pferdepflege, Erwerb des Reitabzeichens „Steckenpferdchen“ oder des „Kibaz“ - Kinderbewegungsabzeichen mit Pferd).

 

Lydia Lorenz

In eigener Regie bietet Lydia Lorenz seit dem Jahr 2012 verschiedene Arbeitsgemeinschaften für den Ganztag und unsere anderen Kinder an. Die ehemalige Trainerin aus dem Circus Travados hat sich selbstständig gemacht und organisiert eine Pyramiden-, eine Akrobatik- und eine Einrad-Arbeitsgemeinschaft für unsere Schule. Die AGs der zuverlässigen Trainerin aus Sibirien sind sehr stark nachgefragt.

Zirkusfamilie Kaselowsky-Köllner // Zirkus Paletti

Alle Schillerschulkinder sollen einmal in ihrem Schillerschulleben eine Zirkusprojektwoche erleben. Seit Jahren verbindet uns eine gute Zusammenarbeit mit der Familie Kaselowsky-Köllner.

 

Integrationshelfer/Schulbegleiter

Sie haben in den letzten Jahren eine immer größere Bedeutung für uns erhalten. Integrationshelfer oder auch Schulbegleiter werden von Eltern bei der Stadt oder beim Kreis Unna beantragt und unterstützen Kinder mit besonderen Unterstützungsbedarfen bei ihren Schularbeiten und im Austausch mit ihren Klassenkameraden. Dabei sind die Aufgaben der Schulbegleitungen sehr unterschiedlich gelagert, je nach Schüler und Einsatzzweck. Damit die Zusammenarbeit gut klappt, haben wir ein eigenes Einsatzkonzept für Integrationshelfer aufgestellt. Es ist hier einsehbar: KLICK!

Evangelischer Kirchenkreis Unna

Der Evangelische Kirchenkreis Unna ist Träger unseres Ganztagsangebots. Die Zusammenarbeit beschränkt sich aber nicht nur auf den Fachaustausch und die Zuweisung von Personal. Bemerkenswert ist das unbürokratische Vorgehen, wenn schnell Lösungen gesucht werden müssen. Bereits zweimal hat uns der Kirchenkreis bei der Umsetzung einer FSJ-Stelle (Freiwilliges Soziales Jahr) unterstützt. Bei Projekten taucht der Kirchenkreis (unauffällig) als Sponsor auf. So hat der Kirchenkreis mit seiner Unterstützung dazu beigetragen, dass unsere Musikprojektwoche im Jahr 2016 ein bedeutender Erfolg wurde.

 

mondo mio!

Das Kindermuseum mondo mio! im Dortmunder Westfalenpark ist ein Ort spielerischen Forschens, Erfahrens und Lernens, der kindgerechte Einblicke in die Vielfalt der Kulturen bietet. Auf 1000 m² lädt mondo mio! Kinder und Familien zu einer spannenden interkulturellen Entdeckungsreise ein. mondo mio! wird fast jedes klar von Klassen der Schillerschule besucht.

Klasse 2000

Klasse 2000 ist das größte Projekt zur Gesundheitsvorsorge, Suchtvorbeugung und Gewaltprävention in Deutschland. Gemäß Beschluss der Schulkonferenz wird nach den Grundzügen des Klasse 2000-Konzepts in allen Klassen und Jahrgängen zusammen mit einer Gesundheitsförderin (bei uns: Frau C. Kollan) gearbeitet. Die Finanzierung erfolgt über Sponsoren und über das Gesundheitsamt des Kreises Unna (weitere Infos unter Punkt 3.7.1.)

zuletzt geändert am 20.08.15 und am 02.11.15, am 10.01.18 und am 15.09.18